Du hast den Traum, dein eigener Boss zu sein. Glückwunsch. Du hast schon gestartet? Sehr gut. Nun aber ran an die Bouletten. Ich rate vom HOPE Marketing ab, einfach hoffen, das irgendwas funktioniert, ist eine schlechte Idee … besser gezielt schauen, vorsichtig ausprobieren, aber auch wagen und dann auswerten. Nicht spekulieren: analysieren!

So, los gehts!

Die schlechte Nachricht: Es wird dich Blut, Schweiß und Tränen kosten. Die gute Nachricht: Es kan sich lohnen. Du musst mit ganzem Herzen dabei sein und du bist kritisch sein, ohen dich zu verzetteln oder selbst zu montieren. Dabei kann dir geholfen werden …

1. Setz dir ein Marketingziel, z.B. 3 % mehr Umsatz im ersten Monat.

2. Und dann sieh zu, wie / ob du es erreichst …

3. Überprüfe deine Ergebnisse und schau dir, woran lag es evtl? Wer oder was könnte mir helfen? Und wieter gehts …

Hier nun die Basics: Marketing-Maßnahmen für dein Wachstum.

Anfangs wirst du wenige oder einige Empfehlungen haben. Dies ist aber ein wichtiger Faktor, den du ausbauen solltest. Deshalb. Immer zufriedene Kunden zitieren, vorstellen und um Feedback bitten. Nichts begeistert potentielle Kunden so wie das Feedback “echter Menschen” mit den gleichen Problemen.
Im Laufe der Zeit wird sich deine Leistung herumsprechen. Nicht vegressen: Klappern gehört zum Handwerk. Tu Gutes und rede darüber! Das fällt uns Frauen und Anfängern häufig besonders schwer.

Content: Biete Inhalte. Immer. Wieder. Mehr und neu. Nicht nur dein Kunde auch Google liebt es. Schreibe, poste, entwickle neue Gadgets. Je mehr und kontinuierlicher desto besser! Bleib dran, und sorge dafür, dass du bei deinen Kunden / Lesern im Gedächtnis bleibst.

Social media: Soziale Netzwerke sind das Herzstück vieler Seiten, verlinke aber immer auf deine eigene Website. Damit du unabhängig bist und frei bleibst! Rede, teiel, poste – schau dir genau an, was und wo- aber nutze die vielfältigen Möglichkeiten … Produktfotografie, Info-Texte, echtes Feedback – ist ein echter Segen. Du kannst über Gruppen und Kontakte über Kontakte deine Reichweite deutlich und vor allem kostenfrei erhöhen. Zeit oder Geld, eines musst du investieren.

Wenn du eher Geld einsetzen willst, dann geh direkt ins Marketing: Adwords, Facebookwerbung, Kooperationen … Werbemaßnahmen sind so sinnvoll wie deine deine Zielgruppenanalyse und Marktanalyse vorher war … Und natürlich deine Erfolgsmessung. Setze realistische Ziele und revidiere diese nötigenfalls. Aber behalte immer den Überblick über deine Ausgaben. Mit der Zeit wird sich eine gewisse Summe einpendeln. Außer bei bestimmten Aktionen.