Dein Marketingplan für 2019 steht?

Nein, dann aber schnell …
Hier eine einfache Checkliste, die dir hilft, an alles zu denken, good luck!

– Website responsible, sprich wird deine Website auf mobilen Geräten entsprechend gut dargestellt, Nichst abgeschnitten, weggefallen oder verschoben? MOBILE ist das Ding in 2019! Die Nutzung über mobile Geräte steigt ständig.

  • Stiefkind Landingpage? Brauchst du eine? Hast du eine? Was ist der Unterschied zur Website? Eine Landingpage holt den User zu EINEM Thema genau da ab, wo du ihn haben willst. Sprich, wenn du Werbung schaltest, führe ihn nicht zu deiner Hauptseite mit mehreren Optionen, sondern direkt zur Landingpage, die den Nutzen für ihn klar und knackig darstellt und mit Hilfe eines Call-to-action direkt zur Handlung auffordert! Mehr dazu im Blog …
  • Blog optimiert? Du schreibst fleißig Artikel? Du postest regelmäßig und bist immer wieder präsent? Super, aber hast du auch deine Artikel SEO optimiert? Sind die meisten / relevantesten mind. 500 Wörter lang? Hast du deine Keywords beachtet? Hast du deine Bilder Keyword-relevant benannt (Google sieht keine Bilder, aber liest Dateinamen? Hast du die Metanangaben berücksichtigt?
  • Hast du deine Zielgruppe klar definiert? Neu definiert? Auf welcher Grundlage? (Spekulieren gilt nicht!)
  • Hast du dir ein Marketing-Ziel für 2019 (oder quartalsweise) gesetzt? Was willst du mit Hilfe deines Marketings erreichen? XY Prozent mehr Besucher / Umsatz / Gewinn? Ohne klare Definition / Vorgabe kannst du keine aussagekräftige Werbeerfolgskontrolle machen. Setz dich hin und überleg dir in Ruhe, was du willst, was evtl. realistisch ist und dann rechne 10 % drauf. Los gehts!
  • Wie sieht dein Maßnahmenplan aus? Wie dein Zeitplan?
    Welche Maßnahmen haben sich bewährt, welche könnten spannend sein?
    Wann und was willst du ausprobieren, sicher buchen, neu planen? Viele Tipps und einen Vorlagenplan findest du hier im Blog … Ansonsten – schreib mir einfach. Ich freue mich!
  • Wo willst du Wie werben?
    Welche Kanäle sind maßgeblich und passend? Und wie willst du dort präsent sein? Seite, Gruppe, Post, Ads (Werbung), Stories, Kooperationen, Interviews, etc.?
  • Wieviel Budget hast du eingeplant?
    Du solltest am Anfang des Jahres ungefähr wissen, wieviel Gel du für dein Marketing zur Verfügung hast.
    Faustregel: Je mehr Budget, desto schneller wirkt die Werbung. Je weniger Budget desto mehr Zeit muss eingestezt werden.
    Wie du dein Werbebudget errechnen kannst, findest du hier im Blog.
  • Was oder wen brauche ich dazu, um meinen Marketingplan umzusetzen?
    Was muss ich beachten, wo und wen muss ich ggf. buchen, wen kann ich fragen, was muss ich lesen …? Grafiker, Autoren,/ Texter, Berater, etc. Einen Überblick erhältst du hier.Bei weiteren Anregungen, Fragen und so weiter stehe ich gern zur Verfügung. Ich freue mich auf dein Feedback.