Trend 1 – Live Video wird wichtiger

Was ist in und out? Die Nachrichten dazu wechseln schneller al sdie Promis ihre Partner. Hier also ein Kurzüberblick zu den Neuigkeiten – abseits des Altbekannten, aber innerhalb des Mainstream. Keien Ahnung, was morgen sein wird, aber die Daten heute deuten daruaf hin, dass Folgendes noch an Bedeutung gewinnen wird, und damit auch übermorgen noch für Werbetreibende relevant ist.

Video-Inhalte sind auf dem Vormarsch. Gerade auf Facebook werden sie gut angenommen, vorausgesetzt sie sind kurz, richtig kurz.
Live Videos werden im Newsfeed gehypt. Facebook hat mit seiner Anzahl an Video- YouTube überholt. Marketinginteressierte können von der Live Video-Option profitieren. Video-Content ist definitiv auf der Überholspur.

Trend 2 – Snapchat nicht vergessen

Die App – ursprünglich ein Fotonachrichtenservice Trend – wächst rasant. Mit hundert Millionen Usern jeden Tag, sie ist etabliert, ist aber vorrangig für eine junge Zielgruppe interessant.

Trend 3 – Content mehrfach nutzen

Wie können im effizienten Content Marketing Inhalte mehrfach eingesetzt werden?  Sprich wiederverwertet werden Nun, Live Videos können auf Facebook und auf YouTube geladen werden. Blogposts auf auf Instagram oder Audio auf Soundcloud als Podcast weiterverwendet werden.

Man muss nicht jeden Tag hochwertigen Content produzieren, ihn nur sinnvoll einsetzen. Unterschiedliche Kanäle bedeutet auch unterschiedliche Zielgruppen zu erreichen. Der Trend zum Inhalt ist und bleibt ungebrochen; die Frage ist, wie wir damit umgehen und eine möglichst zeitsparende Lösung für dessen Erstellung und optimale Verwertung finden.

Das könnte dich auch interessieren:

Erfolgreiches SEO? Content!
Erfolgsmessung im E-Marketing
Storytelling – warum Geschichten mehr Traffic bringen
Social Media – wann poste ich am besten wo?
Zielgruppen richtig definieren
Social media – Checkliste