Manch einem ist es einfach zu aufwändig und zeitintensiv: Eien eigene Website ausfetzen und pflegen …
Schon mal von Webdesignleasing (z.B. Webdesign Agentur MediaUp) gehört?

Eine Alternative für kostenintensive Investitionen: Ob als Unternehmer oder semi-professionell: Bereits unter hundert Euro im Monat gibt es Websiten zu „mieten“. Wer dringend eine ordentliche Webpräsenz benötigt, kann sich das mal anschauen.

So geht’s

Ähnlich wie bei allen größeren Anschaffungen: Wer nicht gleich das Budget flüssig hat, least … und  verteilt die Zahlungen auf einen längeren Zeitraum. Man nutzt etwas so lange wie man dafür bezahlt. Es gehört einem nur „auf Zeit“.
Ok? Mal sehen … Mindestanforderungen:

  • aktuellen technischen Anforderungen gerecht wird, … ordentlich programmiert ist.
    Responsive Webdesign (optimiert für Smartphones, Tablet PCs und Desktop, webkonform in HTML5).

All-inklusive?

Ein attraktives Design ist beinahe genauso wichtig wie die Funktionalität. Das Layout kann der Seite dem bestehenden Corporate Design angepasst werden.
CMS? Ja, ist da. Man kann selbst Hand anlegen, ohne Programmierer zu sein.

fertüsch …

Für eilige, omnibeschäftigte Onliner ist das auf jeden Fall eine Überlegung wert: Eine Arbeitserleichterung; es wird alles serviert: Inhaltsseiten, Seitenstruktur und Navigation sind veränderbar. Man kann sich als Betreiber auf die Inhalte konzentrieren,w as nicht zu unterschätzen ist! Content-Strategie, Text und Bild – mehr Zeit fürs Wesentliche. Einige Features, Bildergalerie / Formulare etc. können hinzugefügt werden.

Und SEO? Laut Anbieter sidn viele Seiten „All-You-Can-Read-Rate“: SEO-ready. Das heißt: Onpage nach SEO-Guidelines optimiert.

Worauf achten?

Die Laufzeit – beträgt oft 24 Monate. Man bindet sich Ist aber überschaubar.

Vorbereitung

Vorab-Planung gewährleistet, dass sie Seite auch ein bisschen hält, was sie verspricht. Also Zielgruppe, Produktpalette und Funktionaltät im Auge behalten. Rechtliche Vorgaben, regelmäßige Checks usw. – all das ist dennoch zu tun. Damit di eSeite auch den Usern Spaß macht und bestenfalls – verkauft 😉

Shop

E-Commerce – auch kein Thema. Wer Shopsysteme oder andere User- oder Community Systeme braucht, kann sich die Website dahingehend meist problemlos erweitern lassen.. Easy going …

Also: Alles drin.

das könnte dich auch interessieren:

Erfolgreiches SEO? Content!
Erfolgsmessung im E-Marketing
Storytelling – warum Geschichten mehr Traffic bringen
Social Media – wann poste ich am besten wo?
Zielgruppen richtig definieren
Trend und Chance
Keywords passend
Preisgestaltung / Preisverhandlung
Content-Marketing
Keywords intelligent nutzen