v überzeugenHier erfährst du, wie du mehr Abonnenten UND Werber bekommst.

Es ist eigentlich einfach, also halten wir es kurz:

Ein regelmäßiger bezahlter Newsletter für die Studenten, 2 x im Monat erschienen, kam gut an.

Er kostete 12,50 EUR im Monat und er beinhaltete guten Content, so dass Abonnenten lange Zeit dabei blieben.

Das Problem sit, neue Abonnenten zu erreichen. Es waren 220 Abonnenten, es sollten noch mehr werden.

Das Ding war, die bezahlte Werbung konvertierte nicht besonders gut.

Vorschlag: Die ersten beiden Ausgaben kostenfrei anzubieten und zu sehen, was passiert.

Memo: Das bezieht sich nicht auf die Online Marketing Nische. Jedenfalls wurde wieterhin Werbung geschaltet mit dem Unterschied, dass die ersten beiden Ausgaben frei waren.

Der Deal war: Wenn ihnen der Newsletter gefällt, müssen sie nichts weiter tun und zahlen nach den ersten Ausgaben 12,50 EUR / Monat.

Abonnenten verdoppeln

Mit dieser Änderung ergab sich eine Verdoppelung der Abonnenten – also konnte auch mehr Werbung gebucht werden. Inzwischen dürften es an die 800 Abonnenten sein.

Warum Machen freie Einstiges-Angebote solch einen Unterschied? Logisch, Menschen mögen kostenlose Dinge, vor allem aber wollen sie das Gefühl des Risiko-Eingehens minimieren.

Wenn du hinter deinem Newsletter stehst, biete ihn mal frei an das baut Vertrauen auf und kann Skeptiker überzeugen…

Deine Abonnenten vertrauen dir

Natürlich ist es lästig, nach 29 Tagen kündigen zu müssen, das wissen alle. Deshalb reichen zwei freie Ausgaben auch noch nicht ganz aus.

Viele gute Testimonials auf deiner Sales Page dagegen überzeugen andere.

Menschen vertrauen Menschen.
Aber hier wird noch nicht aufgehört, denn: Intergriere Werbung in deinen Newsletter…

So kombinierst du Inhalt mit deiner Werbung.

Dort kann man auch folgendes bewerben: 3 Anzeigen an dieser Stelle für Preis von 2. Klingt interessant, oder?

Zum Beispiel in 3 verschiedenen Anzeigengrößen …

Als limiertes Angebot gibt es einen Countdown-Zähler, dann müssen sie sich entscheden, so oder so.

Also – teste es doch mal …

Pin It on Pinterest

Share This