1. Flyer überall ?

Eine der Möglichkeiten, wie du Flyer in deiner Nähe platzieren kannst, ohne dabei in Schwierigkeiten zu geraten, besteht darin, sich zu vernetzen. Beispielsweise benötigt deine örtliche Bibliothek Spenden. Du erbringst eine Spende und bittest, Flyer in dem Board über deinen Service hinterlegen zu dürfen. Tu dies in der gesamten Region. 

Wie du siehst, ist das Networking wirklich ein starkes Medium. Was als kannst du tun und nutzen, um dein Geschäft voranzubringen? 

Go for it! 

Suche noch nach weiteren Möglichkeiten, wie du dein Geschäft fördern kannst. Natürlich bist du du – und hast sicher noch mehr Ideen. Nun, da du eine gute Vorstellung von den besten Möglichkeiten hast, ist es Zeit für ein paar weitere, die du berücksichtigen solltest. 

Engagier einen Profi 

Eines der besten Werbemittel für dich ist ein Profi. Anstatt dein Geschäft selbstständig zu bewerben, stelle einen Fachmann ein, der dir hilft. Insbesondere für die Entwicklung deiner Website, für das Erstellen deiner Blogs und für das Schreiben von Artikeln, die du in Verzeichnisse einreichen möchtest: Suche nach Experten, die die Arbeit für dich erledigen können, … besser als du es kannst. 

2. Vergiss nicht die Verkaufsseiten 

Während viele Menschen sich darauf konzentrieren werden, ihr Unternehmen sozial aufzubauen, heißt das nicht, dass du aufhören solltest, an deine Kunden zu verkaufen. Du musst es sogar tun, und zwar regelmäßig. Konzentriere dich auf Verkaufsseiten, die professionell für das Web geschrieben wurden. Flyer und andere Werbemittel für lokale Unternehmen sollten ebenfalls eine Verkaufsbotschaft übermitteln. 

3. Mach es elektronisch, wenn du kannst 

Jede Möglichkeit, deine Nachricht elektronisch zu vermitteln, ist eine gute Option. Mit der Verwendung von iPods, Radios, E-Mails und Smartphones solltest du auf den Websites sein und mitwirken, die die meisten Benutzer haben. Suche nach Werbemöglichkeiten, die dir helfen, auf die Geräte anderer Nutzer zuzugreifen, einschließlich des Podcasts. 

Was ist neu? 

Dieses Buch enthält zwar gute Tipps, aber es werden schnell neue Websites und Online-Tools für die Werbung auftauchen. Wenn du nicht abgehängt werden möchtest, konzentriere dich auf die Nutzung neuer Trends. 

4. Gib ein Seminar 

Vielleicht denkst du nicht, du könntest das, oder hättest den Leuten etwas zu erzählen, aber wenn du ein Produkt verkaufst, gibt es wahrscheinlich einen Markt, den du darüber informieren könntest. Gib ein kostenloses Seminar, um andere zu unterrichten. Du kannst dies online über einen Live-Chat oder sogar über Video tun. Alternativ machen du es persönlich – vor Ort. Du erhältst dadurch schnell die  Anerkennung als Profi. 

Gern ein Webinar zu einem konkreten Thema, das spricht genau deine Teilzielgruppe an!

Sprich über dein Geschäft 

Ob online oder offline, du musst anderen von deinem Unternehmen erzählen. Sei aktiv bei der Werbung, indem du den Leuten einfach davon erzählst. Wenn du beispielsweise die Eltern des Freundes deines Kindes triffst, stell dich ihnen vor. Informiere sie ruhig, wenn die Frage “Was tun Sie?“ auftaucht. Oft ist dies eine einfache Möglichkeit für dich, deine Geschäftsbeziehungen auszubauen. 

5. Verstecke dich nicht

Der letzte Tipp, den du für die Werbung deines Unternehmens bekommst, ist, nach dem Geschäft/ und den Praktiken anderer zu fragen. Es gibt keinen Grund, sich hinter allen von den von dir erstellten Grafiken und Websites zu verstecken. Vergewissere dich vielmehr, dass du anderen zeigst, dass du geschäftlich wirklich aktiv bist und mit ihnen ihnen arbeiten möchtest. 

 Fazit: 5 Ideen für dein Business? Es gibt nich viel mehr …

Es kann ein Handshake oder ein Telefonanruf sein. Es könnte eine E – Mail – Nachricht oder nur ein Blog-Beitrag sein. Verwende eine Sprache, die direkt ankommt und sagt: „Ich mag dein Geschäft.“ Auf diese Weise tust du das, was die Leute wirklich erwarten / worüber sie sich freuen. Sei ehrlich und offen in deinen Absichten. 

Pin It on Pinterest

Share This