So machst du deine Seite SEO-fit!

A) Vermeiden: Die häufigsten SEO-Fehler

Wenn du deine Seite aufbraust, Zeit und Herzblut hinstreckst, willst du natürlich auch, dass sie möglichst gut gefunden wird. Dafür musst du „trainieren“, mach sie ganz einfach SEO-fit. Die Auffindbarkeit in Suchmaschinen zählt zu den wichtigsten Faktoren im Bereich Traffic. Um diese – zumindest aus Sicht der technischen Warte – zu verbessern, kannst du schon einiges tun, indem du den einen oder anderen Faux-Pas umgehst.
Unter dem technischen Aspekt gesehen zählen zu den häufigsten Fehlern zum Beispiel fehlerhafte interne Links; dies betrifft vor allem die Crawlbarkeit.

Weit bedeutender sind …

… doppelter Content. Bei der OnePage ist das vorrangig ein Problem: Seiten mit doppeltem oder sehr ähnlichem Inhalt „schaden“ dir unter Umständen mehr als dass sie nützen.
Ein zu großes Verhältnis von HTML zu Text. Eine zu geringe Wortzahl ist kontraproduktiv.
Langsame Seiten sind ein Problem, bis zu 25 % der Seiten laden so langsam, dass es sich im SEO Bereich negativ auswirkt (von den Usern mal ganz abgesehen.)
Weiterhin ist immer noch und wieder die www.domain falsch konfiguriert.
Allgemein gelten fehlerhafte Links (und redirects also Weiterleitungen) als Problem.

B) Machen: die richtige Mischung aus technischen und inhaltlichen SEO-Tricks finden

Wir wollen nicht manipulieren oder Tricken, aber ausschöpfen, was möglich und üblich ist. Dazu muss ein paar Dinge wissen. Dann geht es leichter und deine Seite findet sich schneller und besser – unter deinen Hauptkeywords.

Um deine Websiet SEO-fit zu bekommen, gibt es einiges zu tun: Klar, Framework, Linkbuilding, Keyworddichte – all das sind nicht zu vernachlässigende Parameter. … Neben dem Content. Es fängt bei der richtigen Installation an; WordPress? (Child)Theme? PlugIns / Implementation? Domainbenennung? Verlinkungen? On- und Off-Page-Optimierung sollte Hand in Hand gehen, um den größtmöglichen Erfolg zu erreichen. Aber keine Angst, das alles kannst du Schritt für Schritt gehen, und so deine SEO-fit kriegen.

Übersicht On-Page SEO:

Seitenstruktur, Hierarchie und Design sollten perfekt aufeinander abgestimmt werden
Title Tags und Meta Description müssen passen
Achtung: Coding errors (Code Fehler)
Crawl- und Index-ability beachten (interne Links etc.)
Sitemaps können helfen
Page Content (siehe meinen Artikel „CONTENT ….“
Ladegeschwindigkeit der Seite optimieren

Übersicht Off-Page SEO

Soziale Kanäle und Sharing / Empfehlungsoptionen
Content mit / über Influencer
Artikel, Beiträge und Gäste
Vorbereiten der Beiträge (optimale Text- und Bildqualität) – Headline 1, 2, 3 … Bildtitel, -formate, etc.
Bild- und Video-Inhalte produzieren (auch unter Berücksichtigung der SEO Vorgaben)
Analysen nutzen / Promotion

ERGO – mach dich SEO-fit

Vieles, eigentlich alles, kann man sich selbst aneignen. Wer die Zeit aber lieber für andere wichtige Business-Dinge nutzt, kann sich – gerade bei den technischen Details – besser professionelle Hilfe holen, während der bei den „soften“ Tricks selbst mit etwas Grundwissen Hand anlegen und seine Seite für die im Netz Suchenden optimieren kann. Good luck.

PS. Auch ich helfe euch gern! Schreibt mir!

PS. Wenn dir mein Blog gefällt, spendier mir doch einfach einen Kaffee – z.B. über Paypal ( b.schilling@artivista.de) …
Vielen Dank!!

Pin It on Pinterest

Share This